Katholiken freuen sich auf Kirchentag

Ruhe-Oase im Propsteigarten lädt zum Innehalten ein / Ökumenischer Gottesdienst am 20. Juni

Dortmund (pdp). Die Katholiken in Dortmund freuen sich auf den Evangelischen Kirchentag. Ein Arbeitskreis aus Vertreterinnen und Vertretern des Diözesankomitees, des Erzbistums Paderborn und der Katholischen Stadtkirche unterstützt die Aktivitäten der evangelischen Kirche und plant unter anderem eine Ruhe-Oase im Propsteigarten mit dem Titel „Ruhegebiet Klostergarten“.

Von Mittwoch bis Samstag (19. bis 22. Juni) können hier die Besucherinnen und Besucher die Architektur auf sich wirken lassen und sich Zeit zum Verweilen, Innehalten und „Zur-Ruhe-kommen“ nehmen. Dazu gibt es wechselnde Angebote. Darüber hinaus werden viele katholische Kirchengemeinden und Katholiken Gäste des Kirchentages beherbergen. Evangelische und katholische Christen bilden vor Ort Teams, um Schulen zu betreuen, in denen Kirchentagsbesucherinnen und Kirchentagsbesucher untergebracht sind.

In den Gemeinden sind zahlreiche ökumenische Aktionen wie ein Feierabendmahl oder ökumenische Gottesdienste und Gebetszeiten geplant. Auf dem Propsteihof werden Stände und Kulturangebote auf den 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt 2021 hinweisen. Der zentrale ökumenische Gottesdienst wird am Donnerstag, 20. Juni (Fronleichnam), ab 10.00 Uhr auf dem Hansaplatz gefeiert. Die Predigt halten Propst Andreas Coersmeier und Superintendentin Heike Proske.

Weitere ökumenische Angebote gibt es in mehreren katholischen Gemeinden, wie etwa die „Ökumenische Kombüse“ im Klostergarten von St. Franziskus oder das ökumenische Agapemahl der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) im Gemeindehaus von St. Josef.

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel