Sportlich, sportlich!

DJK Dom Minden wächst

Minden. Einen weiteren Mitgliederzuwachs hat die DJK Dom Minden zu verzeichnen. Innerhalb der letzten zwölf Monate wurde fast die Marke von 1 500 Mitgliedern erreicht. Das wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung bekannt.

Freut sich über den Mitgliederzuwachs: der DJK-Vorstand mit (v. l.) Frank Broza, Petra Breitkreuz, Hiltrud Ibe, Stephan Kurze, Riccarda Colaci, Agnes Schmitz, Anna Tissen, Sophia Kämmerling, Leonie Kämmerling, Karin Riecke, Elke Vollendorf, Teresa Suwalski, Nina Eickenjäger und Pastor Marcus Falke-­Böhne. Es fehlt: Peter Wagner.

 

Vorsitzende Stephan KurzeDas vergangene Vereinsjahr habe ganz im Zeichen von Kontinuität und Aufbruch gestanden, sagte der . Das zeigten die Berichte der Vorstandsmitglieder, die diese nach dem geistlichen Wort von Pastor Marcus Falke-Böhne vorstellten.

Höhepunkt im Vereinsleben war demnach die Übernahme der Trägerschaft der beiden Mindener Kindergärten St. Paulus und St. Michael sowie die bauliche Erweiterung des St.-Ansgar-Kindergartens. Als ein Highlight der Kindergärten wird neu das „Wassergewöhnungsschwimmen in der Kita“ in allen drei Kindergärten angeboten.

Mit Beschluss der letzten Vorstandssitzung wurde der Bereich Eltern-Kind im DJK neu strukturiert. Für die Bereiche Großtagespflege und DJK-Kindergärten wurde jeweils eine Beisitzerin berufen, die diese Bereiche ab sofort übernimmt. Für den Bereich Großtagespflege ist dies Teresa Suwalski, für den Bereich DJK-Kindergärten ist es Elke Vollendorf als Beisitzerin und Verantwortliche.

Zur neuen Geschäftsführerin wurde Riccarda Colaci gewählt. Das Amt der Bildungswartin gab Monika Bertus auf, für sie übernimmt kommissarisch die stellvertretende Vorsitzende Sophia Kämmerling. Eine weitere Änderung gab es im Bereich der Finanzen. Neue Leiterin für den Fachbereich Finanzen ist Petra Breitkreuz vom Steuerbüro „Klasvogt + Partner“. Sie übernimmt das Amt von Hiltrud Ibe, die dieses Amt nach über zehn Jahren aufgab.

Den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit übernahm Jasmin Czaja von Gabi Jacob, die diese Aufgabe nach 24 Jahren abgab. Der Vorstand würdigte ihr Engagement und ihre „unverwechselbare Handschrift“ vor allem im DJK-Journal.

In diesem Jahr plant die DJK Dom Minden wieder einen „Mühlengottesdienst“ sowie ein Sommerfest mit Fußballturnier an der Weser durchzuführen.

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel