Nach zehn Jahren am Ziel

  • 07.07.2017

Arnsberg-Bruchhausen. Zehn Jahre lang waren sie unterwegs, jetzt sind sie in Santiago de Compostela angekommen: die Jakobspilger der Kolpingsfamilie Bruchhausen. Jedes Jahr pilgerten sie seit 2007 mehrere Wochen zu Fuß eine Teilstrecke auf dem insgesamt 3 150 Kilometer langen Weg. Nun erreichten sie auf der 17. und letzten Teilstrecke nach 320 Kilometern das Grab des heiligen Jakobus in Santiago de Compostela.

weiterlesen

Pilgern von Kloster zu Kloster

  • 23.06.2017

Meschede/Bestwig. Einen gemeinsam entwickelten spirituellen Wanderweg von Kloster zu Kloster haben die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel und die Benediktiner der Abtei Königsmünster vorgestellt. Dieser Weg verbindet die Abtei Königsmünster in Meschede und das Bergkloster Bestwig auf zwei etwa 15 Kilometer langen Routen. Jeweils neun Stationen geben Impulse, das eigene Leben zu reflektieren. An diesem Sonntag, 25. Juni, wird der Weg offiziell eröffnet.

weiterlesen

"Ich seh den Sternenhimmel..."

  • 16.06.2017

Schmallenberg-Wormbach. Mit der Präsentation der Lichtskulptur Sternenhaus des Beckumer Künstlers Ulrich Möckel, Musik und einer interreligiösen Meditation hat in Wormbach der „Spirituelle Sommer 2017“ für Südwestfalen begonnen.

weiterlesen

Alter Kirchweg – neu entdeckt

  • 09.06.2017

Kirchhundem-Albaum. Einen alten Kirchweg ­wieder belebt hat der ­Pastoralverbund Kirchhundem. Der alte Weg von Albaum zur Kirche in Kirchhundem wurde jetzt offiziell aufgenommen in das Verzeichnis auf der Internetseite: ­www.­orte-­verbinden.­de

weiterlesen

Adrenalin, Alkohol und Aggression

  • 02.06.2017

Brilon. „Die Axt“ redet Tacheles. „Axt“ wurde Uli Borowka auf dem Fußballplatz genannt. „Ich war ein Alphatier“, sagte der ehemalige Fußballprofi auf Einladung des Caritasverbandes Brilon vor mehr als 160 Zuhörern im Atrium der Sparkasse Hochsauerland. „Und ich war ein Gefangener in einer Ritterrüstung.“ 16 Jahre exzessiver Alkoholkonsum gegen Selbstzweifel, 14 Jahre Medikamenteneinnahme gegen Schmerzen.

weiterlesen

Als Jubel aufbrandete

  • 26.05.2017

Bestwig. Lautstarker Jubel brandete im Bürgersaal des Bestwiger Rathauses auf: Soeben hatten die Mitarbeiter der Bildungsakademie für Therapieberufe in Velmede ihren 100 Schülern und vielen ihrer Eltern bekannt gegeben, dass die Ausbildung zum ­Ergo- und Physiotherapeuten ab sofort schulgeldfrei ist. Innerhalb des Regierungsbezirkes Arnsberg ist das einmalig.

weiterlesen

Für ein Haus der Kinderhospizarbeit

  • 11.05.2017

Olpe. Ein Ort der Begegnung soll es werden, ein Platz für den Erfahrungsaustausch, ein Standort für Verein und Stiftung: In Olpe ist der erste Spatenstich für das Haus der Kinderhospizarbeit gesetzt worden.

weiterlesen

Solidarität mit Kopf, Herz und Hand

  • 05.05.2017

Siegen. 230 Teilnehmer und mehr als 14 000 Euro Erlös beim Jubiläum: Der 20. Siegerländer Solidaritätsmarsch war ein voller Erfolg. „Einfach großartig“, schwärmt Willi Zeumer vom vorbereitenden Eine-Welt-Kreis des Pastoralverbundes Hüttental-Freuden­berg. Und zwar alles: „Der Gottesdienst, die Stimmung unter den Wanderern, die Beteiligung, die Organisation, die Gespräche.“ Als besonderer Gast nahm Monsignore Pirmin Spiegel teil, Hauptgeschäftsführer von ­MISEREOR, dessen Projekten der Erlös zugute kommt.

weiterlesen

Ausdruck der Barmherzigkeit

  • 28.04.2017

Siegen. Sie ist eine wichtige Anlaufstelle für Menschen ohne Krankenversicherung: die Ambulanz im Pfarrheim der katholischen St.-Marien-­Gemeinde in Siegen. Für die im September eröffnete Einrichtung der Malteser hat nun Erzbischof Hans-Josef Becker die Schirmherrschaft übernommen.

weiterlesen