Aus 2 400 Kehlen

  • 03.01.2019

Siegen (kp). Etwa 2 400 singfreudige Menschen haben erstmals im Siegener Leimbachstadion gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Eingeladen hatten zu diesem Ereignis die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Siegerland-Wittgenstein-Olpe (ACK) und die Sportfreunde Siegen.

weiterlesen

Was Senioren wünschen

  • 19.12.2018

Arnsberg (jon). Mit einer ungewöhnlichen Aktion vor Weihnachten macht der Caritasverband Arnsberg-­Sundern auf die Wünsche von Senioren aufmerksam. Denn auf deren Weihnachtswunschliste stehen ganz oben so einfache Dinge wie ein Besuch, zusammen spielen oder einkaufen gehen.

weiterlesen

Konzeption zukunftsfähig machen

  • 19.12.2018

Schloß Holte-Stukenbrock. Polizeiseelsorge findet häufig im Verborgenen statt: im persönlichen Gespräch nach einem schwierigen Einsatz, beim Ethik-Unterricht an Polizeischulen. Auch wenn diese ganz spezielle Seelsorge also naturgemäß nicht im Licht der Öffentlichkeit steht, ist sie in mehrfacher Hinsicht wichtig. Doch auch sie steht vor dem Problem, dass es zu wenig pastorales Personal gibt. Die Diözesanjahreskonferenz der Polizeiseelsorge im Erzbistum Paderborn in der Landespolizeischule Schloß Holte-Stukenbrock befasste sich deshalb mit der „Konzeption der Polizeiseelsorge“ und der Frage, wie sie in Zukunft funktionieren kann.

weiterlesen

Von Anstand, Moral und Respekt

  • 13.12.2018

Siegen (kp). Zum ersten Mal sind in Siegen Vertreter des Judentums, des Islam und der beiden Kirchen auf einem Podium miteinander und mit dem Publikum ins Gespräch gekommen. Gesprächsthema war der Beitrag, den die Religionen zum Zusammenleben in der Gesellschaft leisten können. Im Zentrum des Gespräches standen dabei die Begriffe Anstand, Moral und Respekt.

weiterlesen

Sakrale Kunst

  • 13.12.2018

Rietberg. Aus Anlass des Jubiläums „400 Jahre Gründung des Franziskanerklosters Rietberg 1618–2018“ zeigt das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch bis zum 13. Januar die Ausstellung „Sakrale Kunst in Rietberg. Zeichen und Bildwerke christlicher Frömmigkeit aus mehreren Jahrhunderten“. Die Objekte ermöglichen einen anschaulichen Überblick über die Vielfalt und den Reichtum künstlerischen Schaffens im Dienste christlicher Frömmigkeit in der ehemaligen Grafschaft Rietberg. Ein besonderes Augenmerk richtet die Ausstellung auf die Leistungen einer für die ostwestfälische Region und ihre Gläubigen geschaffenen Kunst, die den jeweiligen Zeitgeist und seine religiöse Anschauung widerspiegelt.

weiterlesen

Interreligiöser Dialog in Hamm

  • 05.12.2018

Hamm. Einen interreligiösen Dialog der besonderen Art gab es im Sri-Kamadchi-­Ampal-Tempel sowie in der marokkanischen As-­salam-Moschee: Weihbischof Matthias König nutzte seine derzeitige Visitations- und Firmungsreise, um sowohl die Hammer Hindugemeinde wie Muslime kennenzulernen.

weiterlesen

Neue Ideen für Dörfer und Stadtteile

  • 05.12.2018

Kreis Paderborn (CVPB). „Unser Dorf soll bunter werden“, das hat sich eine kreisweite Initiative vorgenommen. Neue Projekte und Aktionen vom Heimatfest für alle bis zum Dorfgespräch oder neuen Angeboten im Sportverein sollen für Inte­gration und Vielfalt im Kreis Paderborn werben. Gruppen, die mitmachen, können für ihren Ort ein Testspiel des SC Paderborn 07 gewinnen!

weiterlesen

Unbürokratische Hilfe

  • 05.12.2018

Welschen Ennest. Güter des täglichen Bedarfs für sozial schwache Menschen und Flüchtlinge sammelt die Katholische Arbeitnehmer-­Bewegung (KAB) in einem speziellen Lagerraum. Dieser Raum der Handelsagentur Ochsenfeld in der Hagener Straße 6a in Welschen Ennest wurde nun seiner Bestimmung übergeben und von Pastor Heribert Ferber gesegnet. Ein Teil der Sachspenden geht auch an das Projekt „Missionshilfe einmal anders“ der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede. Betreiber des Raumes sind die KAB Olpe/Siegen in Zusammenarbeit mit dem Ortsverein Welschen Ennest und dem Weltnotwerk der KAB.

weiterlesen

Häusliche Gewalt gegen sterbende Menschen?

  • 05.12.2018

Paderborn (cpd). Kommt häusliche Gewalt auch bei der Pflege und Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase vor? Mit dieser brisanten Frage hat sich die Arbeitsgemeinschaft Hospizbewegung im Erzbistum bei ihrer Mitgliederversammlung in Paderborn auseinandergesetzt.

weiterlesen