Das innere Beten ohne Worte

  • 29.10.2018

Paderborn. Am kommenden Mittwoch, 31. Oktober, wird Punkt 12.00 Uhr im Paderborner Dom zum ersten Mal das „Versöhnungsgebet von Coventry“ gebetet. Dazu lädt eine Gruppe ein, die sich seit fast zehn Jahren wöchentlich immer mittwochs im Westchor des Domes zur christlichen Meditation trifft. Dazu sind interessierte Menschen herzlich eingeladen.

weiterlesen

„Strahlkraft statt Abschottung“

  • 29.10.2018

Nadine Mersch aus Paderborn und Jan Hilkenbach aus Brilon sind die neuen Vorsitzenden des neu zusammengesetzten Diözesankomitees. Gemeinsam mit der Vollversammlung und den neu gewählten Vorstandsmitgliedern Andrea Schütt (Paderborn), Reinhard Schulte (Bad Fredeburg) und Heribert Zelder (Paderborn) werden sie in den nächsten vier Jahren die Arbeit der Laienvertretung im Erzbistum Paderborn gestalten.

weiterlesen

Ein starkes Symbol der Vollendung

  • 18.10.2018

Hamm. Taufe und Tod – für Christen ist beides miteinander verbunden. Selten wird das so deutlich wie beim Blick auf das Baptisterium, das Ganzkörpertaufbecken der St.-Agnes-Kirche: Es wird für die feierliche Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft ebenso genutzt wie für den Abschied von Verstorbenen. Seit einem Jahr ist es eingeweiht und alle Rückmeldungen sind positiv.

weiterlesen

Abschied von Kirche, wie wir sie kennen

  • 18.10.2018

Bestwig. „Es wird Zeit, Abschied zu nehmen von der Kirche, wie wir sie kannten.“ Das sagte die Pastoraltheologin Dr. Hadwig Müller beim Forum Weltkirche im Bergkloster Bestwig und forderte damit nicht nur ein Umdenken in der Kirche, sondern auch in den Köpfen jedes einzelnen Christen. „Wir müssen weg von dem Anspruch, für alle Milieus Angebote zu machen. Wir müssen die Welt und den Menschen suchen, objektive Erkenntnisse durch subjektive Gewissheit ersetzen“, so die Freiburgerin.

weiterlesen

Solidarität zeigen

  • 18.10.2018

Dekanat Emschertal (emp). Bereits 2013 war die Teilnahme an der bundesweiten 72-Stunden Aktion des BDKJ im Dekanat Emschertal ein großer Erfolg. 2019 geht sie in die nächste Runde. „Die Welt ein bisschen besser machen“, so lautet das Motto.

weiterlesen

Schleichende Ausgrenzung

  • 11.10.2018

Detmold. Es ist nur drei Jahre her, dass die „Willkommenskultur“ Deutschland veränderte. Seitdem ist die öffentliche Stimmung umgeschlagen. „Massive Asylrechtsverschärfung“ prägten die aktuelle Lage, hieß es beim „Zweiten Forum Asylpolitik Lippe“, zu dem der Caritasverband für den Kreis Lippe und die Stadt Bad Pyrmont, die Lippische Landeskirche und das Ökumenische Forum Flüchtlinge eingeladen hatten.

weiterlesen

Trauer, Trauma, Schuld

  • 11.10.2018

Siegen. „Trauma, Trauer, Schuld“, so lautete das Thema beim „Tag der Notfallseelsorge Siegerland“ im Gemeinde­zentrum auf dem Rödgen in Siegen. Referent war der Psychologe Thomas Weber vom Zentrum für Trauma und Konfliktmanagement (ZTK) in Köln, der auch von Einsätzen in den Krisengebieten der Welt berichtete.

weiterlesen

„Frieden – geht doch!“

  • 11.10.2018

Dortmund/Erzbistum (-haus). Unzählige Konflikte prägen die Welt: von militärischen Auseinandersetzungen zwischen Staaten bis hin zu Diffamierungen im alltäglichen Umgang mitei­nander. So unterschiedlich wie die Gründe sind – religiös oder ethnisch, wirtschaftliche oder politische Einflussnahme, Rassismus oder Ausgrenzung – so vielfältig ist das Engagement dagegen. Ein Grund für den pax christi-Diözesanverband, ein Vernetzungstreffen zum Thema „Friedensarbeit im Erzbistum Paderborn“ zu organisieren: Alle Engagierten sind am Samstag, 17. November, in das Dortmunder Mallinckrodt-­Gymnasium eingeladen.

weiterlesen

Lebendige Gruppe mit Zukunft

  • 04.10.2018

Balve (JK). 100 gute Wünsche verschenkte Bürgermeister Hubertus Mühling an die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) St. Blasius Balve zu deren 100-jährigem Bestehen. „Ich wünsche und hoffe, dass diese Frauengemeinschaft weitere 100 Jahre in Balve mitwirkt und das Leben der Stadt bereichert“, fasste er sein Grußwort zusammen.

weiterlesen