Flüchtlinge beim CariTag

  • 11.12.2015

Olpe. Der diesjährige CariTag des Caritasverbandes Olpe stand unter dem Motto „Flüchtlinge – Willkommen bei uns!?“ 200 „Caritäter“ aus Ehrenamt und Hauptberuf trafen sich in der Schützenhalle Ennest. Flüchtlinge waren als Gäste anwesend und so wurde nicht über sie, sondern auch mit ihnen geredet. Der Caritas-Innovationspreis wurde in diesem Jahr zweimal in Gold vergeben, und zwar jeweils für Flüchtlingsinitiativen: an den „Multikulturellen Treffpunkt“ in Attendorn und an das Caritas-Zentrum Finnentrop.

weiterlesen

Zivilcourage erlernen

  • 11.12.2015

Dortmund. „Zivilcourage statt Fremdenhass“ hieß das hochaktuelle Thema über das im Gemeindehaus St. Kaiser Heinrich Höchsten heiß diskutiert wurde. Auf dem Podium saßen Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange, Franz-Josef Chrosnik von der Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes und als Moderator der Journalist Peter Bandermann.

weiterlesen

Bewohner und Mitarbeiter stützen

  • 11.12.2015

Als seelsorgliche Begleiter hat das Erzbistum jetzt fünf Mitarbeiter in Einrichtungen der stationären Hilfe beauftragt. Die Beauftragung durch Erzbischof Hans-Josef Becker überreichte Domkapitular Dr. Thomas Witt, Vorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes, in einem festlichen Gottesdienst.

weiterlesen

Wo ist das Taufbecken geblieben?

  • 04.12.2015

Hamm. Das Sakrament zur Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche ist die Taufe. Daher hat der verschwundene Taufstein des Marienhospitals eine große Bedeutung für viele Christen Hamms. Franz Josef Nordhaus leistet seit über anderthalb Jahren Detektivarbeit, um diesen Stein zu finden.

weiterlesen

Am Ende hat immer alles gepasst

  • 04.12.2015

Paderborn. Fast nichts ist in ihrem Leben so gekommen, wie sie erwartet hat – und doch wurde mancher Wunsch später unverhofft erfüllt. Schwester Maria Georg Loos hat alles akzeptiert und ein aufregendes Leben geführt. „Ja, es ist abenteuerlich, sich auf den Gott der Überraschungen einzulassen“, sagt die 72-Jährige, „aber ich würde alles genau so wieder tun.“

weiterlesen

Kuba im Mittelpunkt

  • 04.12.2015

Detmold. Am Länderabend, der ersten Informationsveranstaltung zum Weltgebetstag der Frauen im März 2016, informierte Angela Zeilberger etwa 50 interessierte Frauen im Gemeindehaus der Martin-­Luther-Kirche in Detmold über Kuba. Der Inselstaat steht im Mittelpunkt des nächsten Weltgebetstages.

weiterlesen

Lebensgarten als Ort der Erinnerung

  • 04.12.2015

Olsberg-Bigge. Es soll ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens werden, aber auch ein Ort der Begegnung und des Gesprächs: Das Josefsheim und die Pfarrgemeinde St. Martin in Bigge bauen gemeinsam einen Lebensgarten. Jetzt haben die Projektpartner den ersten Spatenstich vorgenommen. Im Frühjahr kommenden Jahres soll der Lebensgarten eingesegnet werden und dann der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

weiterlesen

Flüchtlingshilfe ist Ehrenamt

  • 04.12.2015

Kamen. „Ich möchte mich engagieren – aber wie?!“ Eine Frage, die sich derzeit zahlreiche Menschen angesichts des Flüchtlingszustroms stellen. Männer, Frauen und Kinder verlassen ihre Heimatländer auf der Suche nach einer sicheren Zukunft.

weiterlesen

Neue Hilfe bei Suizid-Gefahr

  • 04.12.2015

Dortmund/Paderborn. Sie sind verzweifelt, weil ihre erste Liebe sie ablehnt, weil sie Probleme in der Schule oder Streit mit den Eltern haben: Rund 40 Jugendliche versuchen sich pro Tag in Deutschland das Leben zu nehmen. Eine neue Hilfe für suizidgefährdete Jugendliche wird in Dortmund aufgebaut.

weiterlesen