Hoppla ... starke Idee!

  • 26.10.2017

Also, manchmal muss man sich wundern. Die „Evangelischen“, wie man sie im katholischen Paderborn – liebevoll natürlich – nennt, hatten eine interessante Idee. Sie stehen ja eigentlich im Ruf, eher spartanisch zu sein: also kein Gold in den Kirchen, kein Weihrauch, schwarze Gewänder, alles eher irgendwie, na ja, nicht freudlos, aber nun auch nicht gerade opulent. Eher vernünftig eben oder sachlich.

weiterlesen

Hat er oder hat er nicht?

  • 26.10.2017

Wittenberg (KNA). Ob Martin Luther tatsächlich am 31. Oktober 1517 die Ablassthesen angenagelt oder verschickt hat, wird weiterhin kontrovers diskutiert.

weiterlesen

Liebe hoch 3!

  • 26.10.2017

Gottes-, Nächsten- und Selbstliebe haben ihre Wurzel in der Liebe Gottes zu uns.

weiterlesen

Busfahrer gesucht!

  • 18.10.2017

Es gibt so Tage, an denen das Leben die ganze Bandbreite seiner Möglichkeiten präsentiert. Morgens in der Zeitung überfällt einen eine Todesanzeige, die die Zeit anzuhalten scheint, nachmittags ist man zu Gast bei einer Hochzeit. Alles geschieht eben immer gleichzeitig.

weiterlesen

Gebet des Vertrauens

  • 18.10.2017

Im Rosenkranz verbinden sich in wunderbarer Weise Einfachheit und Tiefe, individuelle und gemeinschaftliche Dimension. Der Rosenkranz ist an und für sich ein kontemplatives Gebet – und er besitzt eine große Fürbitte-Kraft: denn wer ihn betet, vereint sich mit Maria in der Betrachtung der Geheimnisse Christi und wird dazu gebracht, die diesen Geheimnissen eigene Gnade in den vielfältigen Situationen des Lebens und der Geschichte anzurufen.

weiterlesen

Was gehört Gott?

  • 18.10.2017

Ehrfurcht vor der Schöpfung ist die Folge, wenn wir uns zu Gott als dem Schöpfer bekennen.

weiterlesen

Mein Kalender und ich

  • 13.10.2017

Als das Diözesane Forum zu Ende ist und man dort noch das Hohelied der Veränderung mitgesungen hat, ist es Anfang Oktober und das heißt: Zeit, sich einen neuen Terminkalender für 2018 zu besorgen.

weiterlesen

Patron der Hirten

  • 13.10.2017

An welchem Heiligen wird die Jugend von heute dereinst mal hängen bleiben, wenn sie den Heiligenkalender überfliegt bzw. vermutlich durchscrollt? Unsereins, die wir vorm Fernseher mit drei Programmen groß geworden sind, bleibt am 20. Oktober am heiligen Wendelin hängen. Da nun in der Kirche keine Elefanten heiliggesprochen werden, ist es also interessant zu erkunden, wer das war.

weiterlesen

Ein einmaliges Angebot

  • 13.10.2017

Die Einladung Jesu zum königlichen Hochzeitsmahl erlaubt kein unentschiedenes Zögern.

weiterlesen