Angekommen in Deutschland

  • 14.09.2017

Erzbistum. Mit der Kampagne „Hilfe durch Dich“ wirbt der Diözesan-Caritasverband um neue Mitglieder. Wie wichtig soziales Engagement für andere ist, zeigt das Beispiel von Antony Jeyakumar.

weiterlesen

Radikale Nachfolge Jesu

  • 08.09.2017

Arnsberg. Das Projekt ist in dieser Art einzigartig im Erzbistum Paderborn: Sechs junge Leute aus Brasilien leben in Arnsberg, „um hier Zeichen des Evangeliums zu sein“, wie Propst Hubertus Böttcher es formuliert. Sie gehören zur Katholischen Gemeinschaft Shalom, deren erste Niederlassung in Deutschland in Arnsberg gegründet wurde.

weiterlesen

Wenige Aussagen zu wichtigen Themen

  • 01.09.2017

Die Programme der Parteien zur Bundestagswahl sind sehr stark wirtschaftspolitisch geprägt. Einige für Christen sehr wichtige Themenbereiche kommen entweder gar nicht oder nur als Randnotizen vor.

weiterlesen

Kein Gedöns mehr

  • 16.08.2017

Berlin (KNA). Ein großes Thema ist bereits vor der heißen Wahlkampfphase „abgeräumt“. Der Bundestag beschloss Ende Juni die „Ehe für alle“. In ihren Wahlprogrammen nehmen die Parteien nun vor allem die traditionelle Familie in den Blick. Und die kann sich demnach bei allen Parteien auf finanzielle Hilfen und Entlastungen freuen.

weiterlesen

„Ziel seines christlichen Lebens“

  • 10.08.2017

„Im Vordergrund die zwei roten Figuren, das sind der Seher Johannes und der Engel. Sie stehen gemeinsam auf einem Berg.“ DDr. Claus Bernet beugt sich über ein Foto, das vor ihm, auf seinem Schreibtisch liegt. Darauf ist das Altarbild der Würzburger Augustinerkirche zu sehen. „Die beiden Betrachter schauen hinab auf das himmlische Jerusalem, eine Stadt aus leuchtendem Gold, genauso wie in der Offenbarung des Johannes beschrieben“, erklärt der Berliner Historiker das Bild des zeitgenössischen Künstlers Jacques Gassmann. „An den vier Bildrändern befinden sich jeweils drei farbige Halbkreise. Sie deuten die zwölf Stadttore an, beziehungsweise die zwölf Edelsteine, das Fundament der himmlischen Stadt."

weiterlesen

Den Menschen eine Heimat gegeben

  • 04.08.2017

Erzbistum. Unter dem Thema „Heimat geben“ ist in der Libori-Woche der Pauline-­von-Mallinckrodt-Preis 2017 vergeben worden. Ausgezeichnet wurden Projekte aus Menden-Bösperde, Lichtenau und Bielefeld-Dornberg.

weiterlesen

„Den Hass mit Liebe heilen“

  • 28.07.2017

Paderborn. „Freundschaft ist heilig – L’amitié est sacrée“: Das diesjährige Libori-Leitwort stand als Appell an alle Menschen im Mittelpunkt der Eröffnungsfeierlichkeiten zum Fest des Bistumspatrons am vergangenen Wochenende. Dazu machte Erzbischof Hans-Josef Becker während des sonntäglichen Empfangs im Immaculata-Haus sogar einen Abstecher nach Hollywood.

weiterlesen

Mit Seife und Selbstvertrauen

  • 21.07.2017

Dortmund/Kamen. An die 20 Neuntklässler stehen um eine Küchenmaschine he­rum. Das Gerät brummt, mixt verschiedene Zutaten. So mancher der Jugendlichen scheint sich zu fragen: „Geht das auch gut?“ Doch dann ist die Maschine fertig und was zum Vorschein kommt, ist schaumig. Ein paar Tage muss die Flüssigkeit ruhig stehen – und dann ist sie fertig: die Flüssigseife made in Kamen. Die Neuntklässler aus dem Kreis Unna haben sich nicht nur die Mixtur überlegt. Sie kümmerten sich um das Marketing, kalkulierten Preise und organisierten den Verkauf, die Buchhaltung. Doch das ist nicht alles – vor allem haben sie in diesem Schuljahr beim Projekt „Hauptschüler als Unternehmer“ enorm viel Selbstvertrauen gewonnen. Das nutzen sie jetzt, um in der Arbeitswelt Fuß zu fassen.

weiterlesen

„Lichtgeber“ sind nötig

  • 13.07.2017

Heinrich Wullhorst hat im Bonifatius-Verlag das Buch „Leuchtturm oder Kerzenstummel? – Die katholischen Verbände in Deutschland“ veröffentlicht. Der gelernte Jurist und PR-Journalist war fast zehn Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit und die Onlinemedien des Kolpingwerkes Deutschland verantwortlich. Im Interview mit Matthias Nückel nimmt Wullhorst zur Situation der katholischen Verbände Stellung.

weiterlesen